LiveWire Motorräder von 2020
LiveWire Motorräder von 2020

Nachhaltigkeit

Bei Harley-Davidson schließt Nachhaltigkeit alles ein, was wir tun, damit wir eine nachhaltige Zukunft für das Unternehmen sichern können – von den Auswirkungen auf die Umwelt und die Gesellschaft bis hin zu der Art, wie wir unser Unternehmen führen.

Umwelt

Unser Unternehmensziel – Wachstum ohne zusätzliche Umweltbelastungen – leitet uns bei der Entwicklung von Maßnahmen zur Reduzierung der Auswirkungen unserer Produkte und Tätigkeiten auf die Umwelt.

Harley-Davidson möchte die Führungsrolle bei der Elektrifizierung von Motorrädern einnehmen. 2019 wurde die LiveWire eingeführt – unser erstes Elektromotorrad, das in weniger als drei Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt und in der Stadt eine Reichweite von 234 km hat. Wir setzen uns für den Erhalt und die Neugestaltung der Freiheit auf zwei Rädern ein. Dafür investieren wir in unsere elektrische Infrastruktur und nutzen wir branchenführende Technologien für unsere zukünftige Produktpalette.
Tourenmotorräder von 2020, die um einen Berg fahren
Verringerter Kraftstoffverbrauch
H-D will bis 2027 einen durchschnittlichen Flottenverbrauch von >4,7 l/100 km erreichen – das ist eine Verbesserung von 15 % % i gegenüber 2017. Mit dem Milwaukee Eight Motor haben unsere Touring- und Softail-Motorräder in Sachen Kraftstoffverbrauch einen Schritt nach vorne gemacht. Ähnliche Fortschritte werden wir auch in unserer zukünftigen Modellpalette erzielen. 
Eine Iron 1200 von 2020 neben einem Mann, der auf einen Berg blickt
Reduzieren, Wiederverwenden & Wiederverwerten
H-D ergreift Maßnahmen zur Energieeinsparung und zur Verringerung der Energieintensität unserer Produktion sowie der bei der Produktion entstehenden Emissionen von Treibhausgasen nach Scope 1 & 2. Außerdem sind wir darum bemüht, gänzlich auf Abfalldeponierung zu verzichten, indem wir weniger Abfall erzeugen und mehr Abfall wiederverwenden oder wiederverwerten.
Tourenmotorräder, die durch die Wüste fahren Tourenmotorräder, die durch die Wüste fahren
Nachhaltigkeitsbericht 2019
Wirf einen Blick auf die Nachhaltigkeitsziele von Harley-Davidson und unsere bisherigen Fortschritte.

Soziale Verantwortung

Bei Harley-Davidson konzentrieren wir uns auf die Zukunft dieses großartigen Unternehmens und all derer, die davon abhängen – von den starken menschlichen Bindungen, die fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur sind, bis hin zu den Verhaltensweisen, die wir von unseren Mitarbeitern erwarten, und dem Gemeinschaftssinn, den das Motorradfahren und das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens mit sich bringen. Wir steigern unsere positiven sozialen Auswirkungen, indem wir positive Veränderungen für unsere Mitarbeiter, Kunden und Gemeinschaften bewirken.

Harley-Davidson Mitarbeiter
Wohlergehen unserer Mitarbeiter
Harley-Davidson ist als Unternehmen führend bei Gesundheits- und Sicherheitsprogrammen und stellt Hilfsmittel sowie Ressourcen für Aktivitäten bereit, die Gesundheit und Wohlbefinden der Mitarbeiter fördern. Wir schaffen eine Kultur der Inklusion durch Business Employee Resource Groups (BERGs), einschließlich unserer Young Professionals, African-American, Latino Professionals, LGBTQ, Military and Veterans, Asian Professionals und Women’s BERGs.
Wir stehen für Freiheit und Abenteuer und sind bekannt für unseren positiven Einfluss auf die Gemeinden, in denen wir leben, arbeiten und Motorrad fahren. Harley-Davidson ist auf der ganzen Welt vertreten. Doch besonders eng ist unsere Bindung zu dem Ort, den wir unser Zuhause nennen und an dem wir gute Beziehungen zu all den Menschen pflegen, die unsere Freunde und Nachbarn sind.
ALT-Text hier
Cause Marketing
Cause Marketing gehört zu den Methoden, mit denen H-D den Einfluss von Kunden, Händlern, Mitarbeitern und des Unternehmens auf soziale Probleme und Themen verstärkt. Wir sind stolz auf unsere Spendenaktivitäten – ob es sich um den Charity Ride eines H.O.G. Chapters handelt, um die Förderung unserer Soldaten, Polizisten und Feuerwehrleute oder um die Unterstützung von Brustkrebs-Patienten über „Pink Label“.