All hail the Softail

Ein Hoch auf die Softails®!

Die Softail® ist eine der typischsten und beliebtesten Plattformen in der gesamten Modellpalette von Harley-Davidson®. Der legendäre Look, die verdeckte Technologie und die Glaubwürdigkeit der Maschine als Straßenbike – darum geht es bei der Softail® vor allem. Wir wollen den Werdegang dieser Plattform und ihre ständige Verbesserung in ihrer 35-jährigen Geschichte einmal unter die Lupe nehmen und ein paar neue Besitzer der neusten Modelle kennenlernen

Die Softail® Familie steht heute als eine der wohl charakteristischsten Modellreihen fast stellvertretend für Harley-Davidson® Motorräder. Stilelemente, die auf die lange Geschichte von Harley-Davidson verweisen, – z. B. der Hardtail-Look, der Hufeisen-Öltank und der saubere Stil – haben die Softail® zu einem unbestrittenen Design-Klassiker gemacht. Doch unter der Oberfläche haben ständige Weiterentwicklung und technologische Fortschritte die Modellreihe so relevant und zeitgemäß bleiben lassen, wie es das erste Modell vor 35 Jahren war.

Die ersten Anfänge
Die Softail® Familie ist eine Dynastie der frühen 1980er Jahre. Sie wurde begründet, als Harley-Davidson eine Konzeptmaschine des Konstrukteurs Bill Davis erwarb, der mit verdeckten hinteren Federbeinen in einem Big-Twin-Rahmen experimentierte. Davis arbeitete mit den Ingenieuren von Harley-Davidson zusammen an der Perfektionierung des Designs für die FXST Softail® 1984. Der Rahmen wies den sauberen Stil, die niedrige Sitzhöhe und den klassischen Hardtail-Look der Maschinen aus anderen Zeiten auf, gepaart mit dem Komfort und dem Handling einer voll gedämpften Hinterradfederung mit Gasdruckdämpfern unter den unteren Rahmenrohren (Harley-Davidson entschied sich für das Alternativkonzept von Davis, das Federbeine unter dem Getriebe vorsah). Um den Retro-Look abzurunden, kam der klassische hufeisenförmige Öltank unter dem Sitz wieder zum Einsatz, der 1936 für die Knucklehead entwickelt worden war und der bis heute ein Design-Element der Softails geblieben ist.

Die FLST Heritage Softail® Modell 1986 – bis heute Teil der Modellpalette – brachte mit der Vordergabel im ‚Hydra-Glide‘ Stil den Look der 1950er Jahre wieder zurück. 1988 dann wurde der Retro-Stil noch stärker betont bei der FXSTS Springer® Softail®, die eine ‚Springer‘-Frontgabel verpasst bekam und mit der Eleganz der sichtbaren Frontfedern und dem glänzenden Chrom den sauberen Softail-Look perfekt ergänzte.

Stars der Leinwand
Das Modelljahr 1990 brachte uns eine wahrhaftige Ikone – die FLSTF Fat Boy®, die Willie G. Davidson aufgrund von Fahrerrückmeldungen bei der Daytona Bike Week entworfen hatte. Beabsichtigt war ein Vintage-Look mit minimalistischem Styling – und die Fat Boy® brachte es wie vier Asse. Das erste Modelljahr hatte eine Einton-Silberlackierung, Scheibenräder und den breitbrüstigen ‚Fat‘-Look. Das Bike wurde 1991 in Terminator 2: Tag der Abrechnung weltberühmt.

Das Retro-Thema wurde für das Modelljahr 1997 mit der FLSTS Heritage Springer® wieder aufgegriffen. Sie glänzte mit Springer-Gabel, klassischen Satteltaschen, Weißwandreifen und Tombstone-Rücklicht. Dann kam 2000 die FXSTD Softail® Deuce™, das vielleicht radikalste Softail® Factory Custom Modell mit gestrecktem Tank und Armaturen mitten auf dem Tank, schlanker verchromter Frontgabel und dem neuen Twin Cam 88B™ Motor.

Die Rocker-Modelle das Modelljahres 2008 waren echt innovativ: Das an der Schwinge befestigte Hinterradschutzblech betonte den tiefergelegten Custom-Look. Im gleichen Jahr kam die Cross Bones® mit Denimlackierung, Pin Stripe Dekor, Springer-Frontgabel und nachtschwarzen Details, die an die Bobber der Nachkriegszeit erinnerte. Eine umgebaute Cross Bones® war in dem Film Captain America: The First Avenger von 2011 zu sehen.

Radikale Neuerfindung
2012 kam die retro-gestylte Softail Slim® dazu, und 2017 schließlich kam ein komplett neu entwickelter Softail® Rahmen mit einem unter dem Sitz platzierten, verbesserten Einzelfederbein hinten und einer neuen Schwingen-Konstruktion heraus. Damit waren die neuen Softails bedeutend leichter und straffer gefedert als die Plattformen der Vorgängergenerationen. Im Jahr darauf wurde der Twin Cam Motor durch den neuen, bedeutend kräftigeren Milwaukee-Eight® Motor mit 107 oder 114 Kubikzoll Hubraum (1.750 bzw. 1.868 ccm) ersetzt. Nun verfügte die Softail-Plattform über ein Gesamtpaket aus der rohen Kraft des Milwaukee-Eight® und einem radikal neuen Fahrwerk, das durch den unnachahmlichen Stil abgerundet wurde, der stets in der DNA der Softails eingeschrieben war.

Die Softail® wurde zu einer der erfolgreichsten Plattformen, die je von der Motor Company gebaut wurde – und eine, die Look und Feeling der Marke Harley-Davidson® für eine neue Fahrergeneration definiert.

Jetzt, im Jahr 2019, ist die Modellreihe Softail® so ausgeweitet, dass jeder Fahrer eine für seinen Geschmack und Fahrstil passende Maschine findet – von der abgespeckt-minimalistischen Street Bob® bis hin zur muskulösen modernen Chopper Breakout®. Auf die nächsten 35 Jahre Softail® Stil und Performance!

Und nun wollen wir ein paar Besitzer der aktuellen Plattform kennenlernen und herausfinden, was sie an dieser charakteristischen Modellreihe begeistert hat.