NEWS


BACK

Rückblick Friendship Ride 2012

Mörfelden (14. August 2012) - Auf der Wasserkuppe nahe Fulda geht man seit 1910 in die Luft, schließlich liegt hier die Wiege des deutschen Segelflugs. Nur an einem ganz bestimmten Wochenende im August spielt die „Musik“ dort eindeutig am Boden, denn dann steigt der Friendship Ride Germany. Hier steht neben Spaß und Action die gute Sache im Fokus: das Glück von benachteiligten und kranken Kindern und Jugendlichen. Der Reinerlös aus der Veranstaltung kommt auch 2012 wieder der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. und der Jugendbildungs¬stätte auf der Wasserkuppe zugute, an die in den vergangenen Jahren bereits insgesamt mehr als 49.000,- Euro ausgezahlt werden konnten.

In diesem Jahr fand der Charity-Großevent vom 10. bis 12.8. statt, und rund 20.000 Besucher folgten dem Ruf von Harley-Davidson in die Rhön. Auf dem 950 m hohen Gipfel befand sich wieder das „Basislager“ der Motorradfreunde: Im „Harley Village“ traf man sich zum Fachsimpeln, schließlich konnten hier Hunderte von Maschinen ins Auge gefasst werden. Doch nicht nur Zweiradfans kamen auf ihre Kosten, denn von der großen Eventbühne aus rockten acht starke Bands. Dass der Bereich vor der Bühne in diesem Jahr großflächig überdacht wurde, um eventuellen Unbilden der Natur keine Chance zu geben, erwies sich übrigens als unnötig, denn das Wetter meinte es diesmal überaus gut mit dem Friendship Ride. Das kam auch all jenen zugute, die zu kleinen und großen Ausflügen in die faszinierende, von sanften Kuppen, dichten Wäldern und saftigen Wiesen geprägte Natur ringsum ausgeschwärmt waren. Über 600 Gäste unternahmen eine kostenlose Probefahrtfahrt auf einer nagelneuen Harley, und wer keinen Führerschein besaß, konnte sich auf einem erstaunlich authentischen Fahrsimulator einen ersten Eindruck von diesem Erlebnis verschaffen. Wie dynamisch eine Harley bewegt werden kann, bewies Motorradakrobat Rainer Schwarz in seinen atemberau¬benden und nicht zur Nachahmung empfohlenen Shows. Wer danach relaxen wollte, stärkte sich bei den Caterern, etwa bei der Genuss-Initiative „Rhöner Charme“, die liebevoll zubereitete Gerichte aus regionalen Zutaten kredenzte. Oder er ging shoppen: Auf der Händlermeile fand man von Zubehör über Bekleidung bis hin zu Bikes alles, was das Herz begehrt – sogar original „Friendship Ride Germany“-Shirts. Zur großen Parade am Sonntag formierten sich schließlich etwa 1.800 Bikes zu einem beeindruckenden Konvoi. Unter dem Applaus der Bevölkerung ging es über Fulda zurück zur Wasserkuppe.

Ehrensache, dass es im nächsten Jahr eine Wiederholung gibt! Der fünfte Friendship Ride Germany steigt vom 9. bis 11. August 2013.

Friendship Ride Germany
SEITENANFANG   DRUCKERFRUNDLICHE VERSION