NEWS


BACK

Die 5. Vienna Harley-Days

Wien I (28. Mai 2013) - Sissy, Sachertorte und Schönbrunn – wem bei Wien nichts als kultige Klischees in den Sinn kommen, der kennt nur einen kleinen Teil der Wahrheit. Österreichs Hauptstadt ist so kantig wie kreativ, so stylisch wie selbstbewusst – und Wien hat einen Event, der seinesgleichen sucht: die Vienna Harley Days. Weil Harley-Davidson in diesem Jahr außerdem 110 Jahre alt wird, gibt es definitiv mehr als einen Grund für die Fans von Motorrädern, Musik und guten Partys, der Metropole vom 19. bis 21. Juli 2013 einen Besuch abzustatten.

Ob man auf dem Motorrad oder dem Fahrrad, mit dem Auto oder per Pedes kommt, ist einerlei, denn bei dieser Großveranstaltung ist jeder herzlich willkommen. 2013 steigt der Event wieder im Herzen der Stadt auf der Donauinsel in Höhe der Reichsbrücke, und der Eintritt ist wie in den Vorjahren frei. Harley Fahrer aus anderen (Bundes-) Ländern haben die Möglichkeit, gemeinsam im Rahmen der großen Sternfahrt namens „Capital Ride“ anzureisen. In der Zeltstadt „Harley Village“ finden sie nicht nur Speis und Trank nach Art des Hauses Harley-Davidson vor, sondern auch die neuesten Modelle made in Milwaukee sowie Kleidung und Accessoires rund um das Thema Motorrad. So sind Chillen, Staunen und „Benzin reden“ angesagt, wenn Bike um Bike heranrollt – und man feststellt, dass keines dem anderen gleicht. Wem nach einer Portion Adrenalin zumute ist, der besucht die heißen Stuntshows von Motorradakrobat Rainer Schwarz, und alle, die sich selbst in den Sattel schwingen wollen, genießen die kostenlose Probefahrt auf einem der neuesten Harley Modelle. Wer (noch) ohne Motorrad-Führerschein ist darf den authentischen Fahrsimulator Jump Start – eine auf einem Metallgestell montierte, voll funktionstüchtige Harley-Davidson – antesten und wird beim Gasgeben, Bremsen und Schalten das breite Grinsen im Gesicht nicht mehr loswerden. Derweil geben sich coole Bands auf der großen Open-Air-Bühne das Mikro in die Hand und unterstreichen die einzigartige Stimmung, die es nur bei Harley-Davidson gibt. Wer da nicht mitwippt, ist taub!

Am Samstag schließlich formieren sich die Biker zu einer traditionell von den Wienern und zahlreichen Zaungästen umjubelten Parade über die 5,3 Kilometer lange Wiener Ringstraße, deren monumentalbauliche Pracht von der Staatsoper bis zum Kunsthistorischen Museum die Welt der Habsburger, eine Welt des Sehens und Gesehenwerdens in einer blühenden Kunst- und Kulturszene präsentiert – ein wenig Klischee hat schließlich noch keinem geschadet … Wien bleibt eben Wien, und das ist grad das Schöne daran! Wer mehr erfahren will, informiert sich unter www.Vienna-Harley-Days.at.

Vienna Harley Days
SEITENANFANG   DRUCKERFRUNDLICHE VERSION